Griechenland
Kreta, Santorin

Kreta fällt aus dem Rahmen, ist anders als alle anderen griechischen Inseln.
Nicht nur, weil es eine ganze Reihe von Superlativen auf sich versammeln kann:
als größte Insel Griechenlands, als die mit den längsten Stränden
(immerhin ca. 1000 km lang!), als die südlichste Europas,
als die mit der längsten Geschichte.

Der eigentliche, einzigartige Charakter Kretas rührt vielmehr von einer
vierfachen Prägung her: der durch Berge und Meer, Klima und Geschichte.

Und das alles in einer „urlaubsfreundlichen“ Weise,
für die es sogar noch einen weiteren erfreulichen Akzent gibt:
den der kretischen Gastfreundschaft.
Können Sie sich bessere Voraussetzungen für einen besonderen Urlaub denken?
Doch mehr noch als woanders heißt das, auf Kreta mobil zu sein.
Sich nicht mit Hotel und Strand, Liegestuhl und Swimmingpool zufriedenzugeben.
Sondern den Aktionsradius zu erweitern, loszufahren, loszuwandern,
die Insel zu entdecken.
Die gleiche Maxime gilt auch für die Insel Santorin,
die Kreta in Geschichte und Kultur eng verbunden ist
und in ihren Dimensionen viel Interessantes bietet.

 

 

Titelbild

Titelbild der Urlaubskarte Kreta, Santorin

Ausschnitt

Kartenausschnitt der Urlaubskarte Kreta, Santorin

Beschreibung

Maße (ausgefaltet): 21x60 cm
Maßstab: 1:500.000
1 cm auf dem Plan = 5 km in der Natur
Ortsbeschreibungen / Sehenswürdigkeiten:
Sehenswertes auf Kreta:

Palast von Knossos, Gortys, Phaistos, Bucht von Matala,
Kloster Arkadiou, Samaria-Schlucht, Lasithi-Hochebene,
Gournia, Kato Zakros, Kritsa, Panagia Kera Kirche, Tylisos,
Agia Trias, Kloster Toplou
1.Nebenkarte: Santorin
Stadtpläne: Chania, Rehymnon, Iraklion, Agios Nikolaos